Hans Emmenegger

Küssnacht 1866–1940 Luzern

Maler, Zeichner und Radierer. Landschaften und Stillleben, vereinzelte Akte, Tier- und Architektur-darstellungen. Von der Chronofotografie beeinflusste Bewegungsbilder

(www.sikart.ch)


Hans Emmenegger, ein Pionier der Schweizer Malerei um 1900, sah nicht die vegetabilen, zum Leben drängenden Kräfte, sondern die hinfällige Natur. Er malte kahle und abgestorbene Bäume, verlassene Orte, verschlossene Häuser, vegetationslose Waldböden, reduktionistische Stillleben, alles in isolierendem Licht, kühl und distanziert. Sein Blick ist der existenzialistische des 20. Jahrhunderts. Seit 1915 fand Emmeneggers Interesse an der Umsetzung von Bewegungsabläufen in eigenständigen Bildfindungen ihren Niederschlag.



Aufruf: Hans Emmenegger – Werkverzeichnis der Gemälde

Die Galerie Gloggner erstellt ein Inventar der Ölgemälde von Hans Emmenegger für das Werkverzeichnis. Dieses wird von autorisierten Schweizer Kunsthistorikern bearbeitet. Besitzerinnen und Besitzer von Werken Emmeneggers sind gebeten, mit uns Kontakt aufzunehmen. Erwünscht sind auch Hinweise auf seine Gemälde. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. Die «Inventarliste Hans Emmenengger» ist im Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft, Zürich deponiert und wird fortlaufend ergänzt und bearbeitet.



Literatur (Auswahl):

Hans von Matt, Der Maler Hans Emmengger, Stans 1987

Innerschweizer Kunst verkaufen und kaufen mit Gloggner Auktionen

Paul Gloggner begutachtet, bewertet, schätzt und versteigert Werke von Innerschweizer Künstlern, z.B. von Hans Emmenegger