Robert Zünd

Luzern 1827–1909 Luzern

«Kleine Bucht am Vierwaldstättersee (Küssnachtersee) bei Meggen, Heckenried»
Unten links signiert R. Zünd.
Öl a/Lwd., 61 × 81 cm

Zuschlag CHF 115'000

Kunstauktion 25.05.2002 | Lot-Nr. 138

Provenienz:
Ostschweizer Altbesitz.

Literatur:

Hermann Uhde-Bernays, Robert Zünd, Basel 1934, vgl. Abbildung Tafel 48, Kleine Landschaftsstudie.
Vera Huber, Schweizer Landschaftsmaler, Das intime Landschaftsbild im 19. Jahrhundert, Zürich 1949, vgl. Abbildung Tafel 68, Robert Zünd Kleine Landschaftsstudie.
Zweimal dieselbe Studie zum vorliegenden Gemälde.


Zünds Werk lässt sich, wie schon Franz Zelger im Ausstellungskatalog „Robert Zünd in seiner Zeit“ bemerkte, nur schwer in stilistisch unterschiedliche Etappen aufgliedern, da sich sein künstlerisches Schaffen, seiner bescheidenen Natur entsprechend, durch keine markanten Entwicklungen oder gar Sprünge charakterisiert. Es ist deshalb sehr schwierig, die „Kleine Bucht am Vierwaldstättersee (Küssnachtersee) bei Meggen, Heckenried“ zeitlich einzuordnen. Das Motiv ist allerdings vertraut: Das SIK hat am 6. August 1979 eine monogrammierte, 9 x 12,5 cm messende Studie desselben Motivs inventarisiert, die im Kleinformat bereits alle wesentlichen Bildgegenstände aufweist. Die in Ufernähe in den Seegrund gerammten Holzpfähle und das Segelboot der Bildmitte rechts verwendet Zünd spiegelverkehrt in seiner Komposition „Blick auf den Pilatus“ (Kunstmuseum Luzern 1978, S. 122, Nr. 72, Abb., Farbabb. S. 204).